Von Lemmingen und Ratten

lemmingeJeder hat schon davon gehört. Lemminge sollen sich, wenn der Populationsdruck wächst, zu Scharen zusammenschließen und blind ihrem Anführer folgend über Klippen ins Meer stürzen. Lemminge leben eigentlich in den arktischen Tundren Skandinaviens und Russlands, aber es gibt auch eine Population von ca. 80.000.000 Individuen in Zentraleuropa. Von eben diesen handelt meine Geschichte.

(Autor: Ein unbekannter Leser) [Quelle]

Die Lemminge lebten lange Zeit unbehelligt in ihrer großen Gemeinschaft. Sie spielten, fraßen und schliefen und es gab keinerlei Anlass, ihre kleinen Gehirne mit irgendwelchen Gedanken zu belasten. Das taten bestenfalls ihre Anführer. So hofften sie…

Natürlich wurde ihre Harmonie gelegentlich auch gestört. Immer wieder mal fielen Ratten in eine Kolonie ein, fraßen das Futter weg, besetzten die Baue und bissen die Lemminge und töteten sogar einige von ihnen. Das störte aber nicht weiter, die Lemminganführer beruhigten und schließlich hatte man ja damit zu leben gelernt.

Eines Tages, man hatte sich an das Vorhandensein der Ratten eigentlich längst gewöhnt, fiel einigen Lemmingen, die größere Gehirne hatten als ihre Artgenossen, auf, dass die Zahl der Ratten ständig stieg. Nicht weil sie sich so schnell vermehrten, nein, es waren neue Exemplare, die über das Lemmingland herfielen wie die Heuschrecken… es waren Wanderratten.

Sie wandten sich besorgt an ihre Anführer und wurden wiederum schnell beruhigt. “Es sind schließlich Nagetiere wie wir. Sie suchen nur Schutz und Nahrung. Stellen wir ihnen doch Baue und Futter zur Verfügung und laden sie ein zu bleiben. Sie werden uns dann bestimmt sehr gewogen und nützlich sein“, sprach ihre oberste Anführerin. Ja, seit einigen Jahren hatte ein älteres Weibchen das Sagen im Lemmingland.

Schnell waren die Lemminge wieder beruhigt und gingen ihrem gewohnten Leben nach. Schließlich hatten sie ja Anführer, die für sie das Denken übernahmen und die mussten es ja wissen.

Die Ratten jedoch nutzten die Hilfsbereitschaft der Lemminge aus. Immer mehr von ihnen strömten ins Land. Sie lungerten herum, stahlen Vorräte, verletzten oder töteten Lemminge nur so zum Spaß und vergingen sich an den Lemmingweibchen.

Selbst den Lemmingen mit den kleineren Gehirnen wurde es jetzt zu viel. Sie forderten ihre Anführer auf, dem bunten Treiben ein Ende zu bereiten.

Aber diese wiegelten ab und einer von ihnen riet sogar dazu, sich doch freiwillig mit den Ratten zu paaren. Das brächte frisches Blut in die Kolonie und es könne eine ganz neue Art entstehen… Lemmingratten!

Das Verhalten der Ratten müsse man akzeptieren, schließlich sei das eben ihre Lebensweise. Sie wüssten es nun mal nicht besser und würden sich schon nach und nach an das Lemmingleben anpassen.

„Wir schaffen das!“, betonte die oberste Anführerin zum wiederholten Male.

Doch es kam anders, als die Anführer es prophezeit hatten…

Als die Zahl der Ratten immer weiter stieg und das Leben immer unerträglicher für die Lemminge wurde, hatte anscheinend auch die Anführerin ein Einsehen. „Wir müssen unsere Kolonie aufgeben und anderswo eine neue gründen. Nur so können wir überleben. Lasst uns alle fliehen. Wir schaffen das! Mir nach!!!“, rief sie ihre Artgenossen auf und rannte los.

Die ganze Kolonie setzte sich in Bewegung und stürmte blindlings hinterher. Sogar die mit den größeren Gehirnen. Was blieb ihnen anderes übrig, wenn sie blieben, erwartete sie nur Tod und Verderben. Sie aber wollten leben!

Die oberste Anführerin war schon ein Stück voraus, fast nicht mehr zu sehen und so rannten die Lemminge noch etwas schneller. Als sie über eine kleine Anhöhe setzten war da plötzlich nichts mehr… nur Tiefe, Klippen und tosende Gischt. Alle 80.000.000 Lemminge stürzten ins Meer und ertranken. Nicht ganz alle.

Eine von ihnen war kurz vorher links abgebogen. Vielleicht war sie jetzt auf dem Weg nach Paraguay…


(Anmerkung: Natürlich ist mir bewusst, dass der Massenexodus und der kollektive Selbstmord der Lemminge in den Tundren nur eine Legende ist. Aber gilt das auch für die zentraleuropäische Unterart?)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s